Die ersten drei Begegnungen gegen die Teams aus Mömbris, TVA Aschaffenburg und Hösbach gewannen die Damen klar und so kam es am 25.7.2020 zum Spitzenspiel um die Meisterschaft gegen SSKC Poseidon Aschaffenburg.
Auf Position 1 verlor die Partensteiner Spielerin Monika Kralikova gegen die letztjährige Damen 30 Landesliga-Spielerin Erol Sandra . Auf Position 2 konnte Elfriede Littich lange mithalten gegen die sehr starke Eva Frai, bis eine leichte Verletzung dazu führte, dass sie nicht mehr 100%-ig spielen konnte. Auf den Positionen 4,5 und 6 gewannen Karen Buschauer-Lippmann, Tina Hanisch und Gabi Cesinger. Die Poseidonspielerin auf Position 3 gewann gegen Anne Lohoda zum 3:3 Gleichstand nach den Einzeln.
Nun kam es auf die Doppel-Spiele an. Hier konnten die Partensteiner Damen durch eine taktisch kluge Aufstellung 2 Doppel für sich entscheiden und somit die Begegnung mit 5:4 gewinnen.
Damit ist die Damen 40-er Mannschaft des TC wb Partenstein Meister der diesjährigen Übergangsrunde 2020.
Diese Meisterschaft ermöglicht eventuell den Wiederaufstieg in die Bezirksliga. Das wäre die höchste Spielklasse einer Mannschaft des TC.

Bild (wird nachgereicht) Spitzenspiel in Aschaffenburg: Claudia Drilling, Elfriede Littich, Anne Lahoda, Karen Buschauer-Lippmann, Gabi Cesinger, Tina Hanisch, Rosalinde Lippmann, Trainer Klaus Cesinger (Monika Kralikova fehlt)

Text & Bild: Gabi Cesinger

Der TC wb Partenstein gratuliert seinen Damen 40 zur Meisterschaft in der Übergangsrunde 2020 und drückt ganz fest die Daumen, dass es mit dem Wiederaufstieg in die Bezirksliga klappt.